Bakteriologie

Mit modernsten Methoden die Ursachen erkennen 

In unserer Zahnarztpraxis führen wir bei Zahnfleischentzündungen - insbesondere vor Beginn umfangreicher Behandlungen - ausführliche Bakterientests durch, um die Erreger der Parodontitis genau zu identifizieren. Problemkeime, die ohne eine entsprechende Behandlung möglicherweise zum Verlust Ihrer Zähne oder der Zahnimplantate führen, können dann gezielt behandelt werden.

Unsere Tests werden mit sterilen Papierspitzen durchgeführt, diese werden nur kurz in die Zahnfleischtaschen gehalten. Gerade bei den aggressiven Verlaufsformen der Erkrankung ist die exakte Bestimmung der verursachenden Bakterien von besonderer Bedeutung.

Hierzu werden hoch moderne Testverfahren, z.B. der "micro-IDent” oder auch der "micro-IDent Plus" angewandt. 

Im Gegensatz zu herkömmlichen Verfahren, die zwar Bakterien nachweisen, aber wenig über deren Bedeutung aussagen, können diese Tests noch geringste Mengen von krankheitserregenden Keimen aufspüren.

Nicht nur die Bakterien, auch Ihr individueller Immunstatus und die persönliche Abwehrfähigkeit sind bei solch schweren Verläufen durch eine neue Untersuchungstechnik - Bestimmung des so genannten "C-reaktiven Proteins" (CRP) - zu erfassen. Für die weitere Therapie ist dies von großer Bedeutung.